Meine Stawag
Anmelden im Online-Service

Feststelltaste ist aktiviert.

Passwort vergessen Neu registrieren

Pressemeldungen

TelefonStandortNachricht

Unser Kundenservice

0241 181-1222

Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 18 Uhr 

Unser Kundenzentrum

Lombardenstraße 12-22

52070 Aachen

Montag bis Mittwoch, Freitag
9.30 Uhr bis 15 Uhr
Donnerstag
9.30 Uhr bis 18 Uhr

oder nach telefonischer Terminvereinbarung

Hinweis:

Es gilt die 2G-Regel: Besucher:innen müssen beim Betreten einen Impfnachweis oder einen Nachweis der Genesung vorzeigen.

Nachricht schreiben

Newsletter

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie besondere Informationen und Angebote!

„Kunst-Anschlag in der Stadt"

Erstellt am: 16.03.2021

In der Zeit vom 30. März bis 12. April 2021 präsentiert der BBK Aachen/Euregio e.V. mit Hilfe von City-Light-Plakaten Werke von 36 Bildenden Künstler*innen des Verbandes. Zu sehen ist die ungewöhnliche Ausstellung durch insgesamt 140 Citylight-Standorte innerhalb der Stadt Aachen.

In der Zeit vom 30. März bis 12. April 2021 präsentiert der BBK Aachen/Euregio e.V. mit Hilfe von City-Light-Plakaten Werke von 36 Bildenden Künstler*innen des Verbandes. Zu sehen ist die ungewöhnliche Ausstellung durch insgesamt 140 Citylight-Standorte innerhalb der Stadt Aachen.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind seit Ende des vergangenen Jahres traditionelle Ausstellungen in Galerien und im musealen Umfeld nicht realisierbar und auch weiterhin nicht planbar. Virtuelle Ausstellungen im Internet ersetzen die unmittelbare Auseinandersetzung mit der Kunst nur bedingt. Für die Künstler*innen geht es nicht nur um ihre finanzielle Existenz, sondern um den Verlust der Darstellungsmöglichkeit ihrer Werke. Umgekehrt vermissen es auch viele kulturinteressierte Bürger*innen, Kunst reell zu erleben.

Der BBK Aachen/Euregio e.V. hat dies zum Anlass genommen, mit dem Projekt „Kunst-Anschlag in der Stadt“ für seine Mitglieder und für die Bürger*innen in Aachen einen positiven Impuls zu schaffen.

City-Lights, die für gewöhnlich Werbung präsentieren, bringen zwei Wochen lang Kunst in den öffentlichen Raum und machen sie für alle sichtbar und erlebbar. Viele Kunstwerke, die aufgrund ihrer Materialbeschaffenheit nicht für die Präsentation im Außenbereich geeignet sind, können dank der Reproduktion in das Großformat gleichzeitig an verschiedenen Stellen in der Stadt gezeigt werden. Die 36 Plakatmotive, setzen sich jeweils aus einem von den Künstler*innen eigens für die Aktion gefertigten Bildmotiv und einer dazugehörigen Headline zusammen. Letztere spielt darauf an, was Kunst bedeutet und welche Relevanz Kunst in der heutigen Gesellschaft hat. Außerdem stellen Kurzinfos und ein Portrait der Teilnehmer*innen, die Kunstschaffenden vor. Weitere Informationen liefert ein QR-Code, der direkt zum jeweiligen Künstlerprofil auf der BBK-Webseite führt. Somit verschmilzt in dieser Form Kunst-, Künstlerpräsentation und Textbotschaft zu einer plakativen neuen Einheit – einer Werbung für die Kunst und die Künstler*innen der Stadt Aachen. „Kunst-Anschlag in der Stadt" ist ein bisher in Aachen noch nicht da gewesenes Ausstellungsformat. 

Neben der Ausstellung im öffentlichen Raum wird der „Kunst-Anschlag" durch digitale Promotion in den Social-Media-Kanälen des BBK Aachen wie Web, Facebook und Instagram verstärkt. Darüber hinaus soll das Projekt abgerundet werden durch eine anschließende Ausstellung mit kleineren Plakat-Formaten und der Erstellung eines Kataloges. Realisiert werden konnte das ungewöhnliche Projekt durch die Unterstützung des lokalen Energieversorgers. „Wir setzen uns seit vielen Jahren für eine Vielfalt in der kulturellen Landschaft in Aachen ein. Wir fördern dabei neben den städtischen Museen auch unabhängige Galerien, Institutionen und Vereine, damit Aachen Impulsgeber für Kunst und Kultur bleibt“ erläutert Kirsten Haacke das Engagement der STAWAG.

 

Zurück zur Übersicht

top