Meine Stawag
Anmelden im Online-Service
Passwort vergessen Neu registrieren

Pressemeldungen

InhalteTelefonStandortNachricht
Seiteninhalte

Unser Kundenservice

0241 181-1222

Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 18 Uhr 

Unser Kundenzentrum

Lombardenstraße 12-22

52070 Aachen

Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 18 Uhr

Nachricht schreiben

Newsletter senden an:

Windpark Aachen Nord fertiggestellt

Erstellt am: 19.10.2017

Seit Ende letzter Woche ist der Windpark Aachen Nord komplett: Alle fünf Windkraftanlagen speisen nun ins Netz ein und erzeugen grünen Strom für Aachen. Der Windpark hat seinen Standort zwischen der Autobahn in Richtung Niederlande, dem Gewerbegebiet Avantis und dem Ortsteil Horbach.

Quelle: Bernd Stuhlmann

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, im Jahr 2020 so viel Strom in eigenen Ökostromanlagen herzustellen, wie alle Aachener Privat- und Gewerbekunden verbrauchen“, erläutert Dr. Peter Asmuth. „Die Hälfte des Ziels haben wir schon erreicht, bis Ende des Jahres kommen wir auf rund 70 Prozent unseres Ziels. Damit sind wir eines der führenden Stadtwerke beim Ausbau der erneuerbaren Energien.“ Neben bundesweiten Windparks wie z.B. im Hunsrück hat die STAWAG in der Region Windparks in Düren, Aldenhoven, Linnich und Simmerath in Betrieb genommen. Darüber hinaus ist derzeit ein Windpark mit fünf Windkraftanlagen in Monschau und einer mit drei Windkraftanlagen in Bergheim im Bau.

„Ich freue mich sehr, dass der Windpark Aachen Nord nun fertiggestellt ist“, ergänzt Frank Brösse, Geschäftsführer der STAWAG Energie GmbH, einer Tochtergesellschaft der STAWAG, die sich auf den Ausbau der erneuerbaren Energien spezialisiert hat. „Für uns ist dieser ein besonderer Windpark, ist er doch unser erster auf Aachener Stadtgebiet.“ Die fünf Anlagen sind je knapp 200 Meter bis zur Flügelspitze hoch. Drei Windkraftanlagen haben eine Leistung von 3,3 Megawatt, zwei liegen bei 2,75 Megawatt. In Summe werden sie jährlich rund 42,4 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom erzeugen, was dem Jahresverbrauch von rund 12.100 Haushalten entspricht. Der vermiedene CO2-Ausstoß liegt bei 25.440 Tonnen pro Jahr. Baubeginn des Windparks war im Frühjahr, die ersten drei Windkraftanlagen sind bereits im Sommer in Betrieb gegangen.  

Zurück zur Übersicht