Meine Stawag
Anmelden im Online-Service

Feststelltaste ist aktiviert.

Passwort vergessen Neu registrieren

Gesetz für erneuerbares Heizen

TelefonStandortNachrichtFAQ

Unser Kundenservice

0241 181-1222

Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr. 

 

Unser Kundenzentrum

Lombardenstraße 12-22
52070 Aachen

Mo, Di, Mi, Fr.: 9.30 Uhr bis 15 Uhr 
Do: 9.30 Uhr bis 18 Uhr

 

Nachricht schreiben

Newsletter

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie besondere Informationen und Angebote!

Gesetz für erneuerbares Heizen

Mit dem Heizungsgesetz – dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) – leitet die Bundesregierung ab dem 1. Januar 2024 den Umstieg auf klimaschonende Heizungen in die Wege. Das Heizungsgesetz ist eng mit der kommunalen Wärmeplanung verknüpft. 

Sie möchten wissen, ab wann die Nutzung von 65 Prozent erneuerbaren Energien für Ihre Heizung verpflichtend ist? Kein Problem.

Klimafreundliches Heizen im Neubau:

  • Im Neubaugebiet:

Sie müssen ab sofort Ihre Heizung mit mindestens 65 Prozent erneuerbaren Energien betreiben.

  • Außerhalb eines Neubaugebietes:

Sie müssen Ihre Gasheizung ab 2029 mit 15 Prozent biogenen Gasen (Biomethan oder Wasserstoff) betreiben. Ab 2035 erhöht sich dieser Anteil auf 30 Prozent und ab 2040 auf 60 Prozent.

Hinweis: Diese Regelung gilt für Bauanträge ab dem 1. Januar 2024.

Klimafreundliches Heizen im Bestandsbau:

  • Ihre Heizung funktioniert oder lässt sich reparieren? Der Gesetzgeber schreibt keinen Heizungstausch vor.

Ihre Heizung ist kaputt und eine Reparatur nicht mehr möglich? Dann gelten für Sie die Übergangslösungen und -fristen. Eine Befreiung von der Pflicht zum Heizen mit erneuerbaren Energien ist nur in Härtefällen möglich. Mehr erfahren Sie auf www.bmwsb.bund.de

 

Kommunale Wärmeplanung – gemeinsam den Durchblick behalten

Die örtliche Wärmeplanung soll Klarheit schaffen, welche Optionen der zukünftigen Wärmeversorgung Bürgerinnen und Bürgern vor Ort, in ihrer Gemeinde, haben.

Sie hilft Ihnen somit bei der Entscheidung, welche Heiztechnologie Sie in Zukunft an Ihrem Standort wählen sollten. Die kommunale Wärmeplanung hängt von der Einwohnerzahl ab und gibt bundesweit bis spätestens 2028 kund, wo ein Ausbau des Fernwärmenetzes oder ein Wasserstoffnetz geplant ist. In Großstädten wie Aachen müssen die Wärmepläne bereits bis Mitte 2026 stehen.

Wichtige Info: Sie werden zukünftig an das Fernwärmenetz der Stadt Aachen angeschlossen und suchen nach einer Übergangslösung für Ihre defekte Gasheizung? Wir haben für Sie die richtige Lösung!

Beginnen Sie den Weg zur klimaschonenden Heizungslösung mit Wärme Plus Flex – der gemieteten Übergangsheizung – und kontaktieren Sie uns hier.

 

top
Formular wird geladen…