Meine Stawag
Anmelden im Online-Service

Feststelltaste ist aktiviert.

Passwort vergessen Neu registrieren

Pressemeldungen

TelefonStandortNachrichtFAQ

Unser Kundenservice

0241 181-1222

Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr. 

 

Unser Kundenzentrum

Lombardenstraße 12-22
52070 Aachen

Mo, Di, Mi, Fr.: 9.30 Uhr bis 15 Uhr 
Do: 9.30 Uhr bis 18 Uhr

 

Nachricht schreiben

Newsletter

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie besondere Informationen und Angebote!

Öcher Straßenkarneval wird orange - Kamelle für 33 Karnevalsgruppen

Erstellt am: 25.01.2024

 Auch dieses Jahr wird es wieder leuchtend orange beim Rosenmontags- und Kinderzug: 50 000 Schokotäfelchen stehen den glücklichen Gewinnern des Wettbewerbs „STAWAG Alaaf“ als Wurfmaterial zur Verfügung. Gestern wurden alle 33 Siegerteams in der Mehrzweckhalle der STAWAG geehrt und das Wurfmaterial überreicht. Der Aachener Karnevalsprinz Thomas IV brachte mit seinem Hofstaat Öcher Lieder mit.

Pratsch jeck: Alle Siegerteam des Online-Wettbewerbs „STAWAG Alaaf“ mit dem Aachener Karnevalsprinzen Thomas IV und seinem Hofstaat freuen sich auf den Straßenkarneval (Bild: STAWAG/Steindl)

„Unser Herz schlägt für den Fastelovend: Das jecke Brauchtum gehört zu unserer Stadt wie der Dom und Printen. Deshalb unterstützen wir schon seit vielen Jahren und Jahrzehnten kleine und große Karnevalsvereine“, sagt Eva Wußing, Leiterin Unternehmens-kommunikation der STAWAG. „Bereits vor vielen Jahren haben wir den Online-Wettbewerb STAWAG Alaaf etabliert, der unkompliziert auch von kleinen Vereinen genutzt werden kann. Denn gerade ihnen fehlt vielfach das Wurfmaterial für den Straßenkarneval.“ 85 Karnevalsvereine, Schulen, Kindergärten und Initiativen hatten sich zuvor bei dem Online-Wettbewerb beworben. Mitgemacht haben über 13 000 Menschen: Bis zum letzten Tag des Wettbewerbs am 19. Januar haben sie für ihre Projekte geworben und abgestimmt.

Die Siegerteams

Je 3 600 Schoko-Täfelchen haben GGS Am Höfling und Montessori Grundschule Reumontstraße gewonnen, je 2 400 die Karl-Kuck-Schule, Die (k)lebendigen Briefmarken aus Hanbruch, das Kaiser-Karls-Gymnasium, die KG ROETGEN 1954 e.V. und De Öcher Mösche. Je 1 200 Täfelchen gehen an: die  1. KG Koe Jonge Richterich (Jugendabteilung), Pro Futura St. Elisabeth, die Familie Suppengrün, DLRG Jugend OG Aachen, die Fußgruppe Gesamtschule Aachen-Brand, die KGS Passstraße, die KGS Höfchensweg, die Domsingschule, De Pöllebetzjere Oche 2003 e. V., die Fliegerstaffel Aachen und Maria im Tann, die Roetgener Kampfsportfreunde, die Freunde der Sonne, der Freundeskreis Roetgener Karneval, die Kinder-&Jugendgruppe Burtscheider Lachtauben, die Showtanzgruppe Yellow Tigers, die GGS Vaalserquartier, der kfd Diözesanverband Aachen e. V., die Marktschule Brand - Hoch hinaus!, die KGS Verlautenheide, die BTB Aachen, die Prinzengarde Brander Stiere 1928, der Rugby Club Aachen, die Schule am Lousberg, die Karnevalsfreunde Lammersdorf 1935 e.V., die 1. Forster KG Närrische 11 und die Erste Große Brander KG.

Der Online-Wettbewerb

Zu gewinnen gab es in diesem Jahr 50 000 hochwertige Bio-Fairtrade-Schokoladentäfelchen für den Straßenkarneval. Teilnehmen konnten alle Aachener Vereine, Gruppen und Initiativen, die sich beim Online-Wettbewerb unter www.stawag-alaaf.de angemeldet und dort ihre Karnevalsgruppe auf möglichst originelle Weise präsentiert haben. Dann ging es darum, die eigene Community zu mobilisieren. Denn, je mehr Stimmen, umso besser: Bei 200 Stimmen wurden 1 200 „Kamelle“ vergeben, ab 400 Stimmen gab es sogar 2 400 Schokotäfelchen. Zweimal wurde der Topf neu befüllt.

Zurück zur Übersicht

top
Formular wird geladen…