Meine Stawag
Anmelden im Online-Service

Feststelltaste ist aktiviert.

Passwort vergessen Neu registrieren

Pressemeldungen

TelefonStandortNachricht

Unser Kundenservice

0241 181-1222

Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 18 Uhr 

Unser Kundenzentrum

Lombardenstraße 12-22

52070 Aachen

Montag bis Mittwoch, Freitag
9.30 Uhr bis 15 Uhr
Donnerstag
9.30 Uhr bis 18 Uhr

oder nach telefonischer Terminvereinbarung

Hinweis:

Es gilt die 2G-Regel: Besucher:innen müssen beim Betreten einen Impfnachweis oder einen Nachweis der Genesung vorzeigen.

Nachricht schreiben

Newsletter

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie besondere Informationen und Angebote!

Weitere Nachbeprobungen unauffällig

Erstellt am: 28.01.2021

Am Dienstag Abend ist bei einer routinemäßigen Kontrolle eine bakterielle Verunreinigung einer Probenahme festgestellt worden. Als Vorsichtsmaßnahme wurde umgehend – in Absprache mit dem Gesundheitsamt – ein Abkochgebot für die gesamte Stadt Aachen ausgesprochen. Auch die heute ausgewerteten Proben sind unauffällig.

Damit bleibt die Probe von Dienstag Abend ein Einzelfall! Alle anderen Proben sind in Ordnung. Der Aachener Wasserversorger hatte in den letzten Tagen die Beprobungen rund um die Anlage in Schmithof, in der Umgebung, im Stadtgebiet und auch an allen Netzübergabestationen intensiviert. „Neben unserem eigenen Labor waren und sind auch ein externes Labor sowie ein unabhängiger Gutachter im Einsatz“, erläutert Rudolf Roß, Bereichsleiter Wasser der STAWAG und Geschäftsführer der WAG. „Ohnehin überprüfen wir auch im Regelfall alle Stufen der Wassergewinnung und -aufbereitung. Das heißt, wir kontrollieren nicht nur das Rohwasser, das aus den Wasserwerken und Talsperren kommt, sondern überwachen auch jede einzelne Filter- und Desinfektionsstufe. Diese engmaschigen Kontrollen sorgen für größtmögliche Sicherheit.“

Das Gesundheitsamt der Städteregion bestätigt, dass auch die heutigen Kontrollproben unauffällig sind: Allerdings muss aus Vorsichtsgründen das Abkochgebot noch einen weiteren Tag aufrechterhalten werden.

Information für Verbraucherinnen und Verbraucher

Wenn Sie das Wasser drei Minuten sprudelnd kochen lassen, können Sie es danach völlig unbedenklich zur Zubereitung von Nahrung, auch für Kinder, alte und kranke Menschen, zum Abwaschen von Lebensmitteln, zur Herstellung von Eiswürfeln, zum Zähneputzen sowie für medizinische Zwecke (Reinigung von Wunden, Nasenspülung etc.) nutzen.

Zur Körperpflege und zum Wäschewaschen kann das Leitungswasser verwendet werden. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger sehr. Gleichwohl gilt für uns: Die Qualität des Trinkwassers genießt höchste Priorität. Deshalb mussten wir frühzeitig diese Vorsichtsmaßnahmen einleiten.

Zurück zur Übersicht

top