Meine Stawag
Anmelden im Online-Service
Passwort vergessen Neu registrieren

Baumaßnahmen

InhalteTelefonStandortNachricht
Seiteninhalte

Unser Kundenservice

0241 181-1222

Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 18 Uhr 

Unser Kundenzentrum

Lombardenstraße 12-22

52070 Aachen

Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 18 Uhr

Nachricht schreiben

Newsletter senden an:

Hier baut die STAWAG

loading

Kontakt

für betroffene Anwohner

0241 181-1444

info@stawag.de

Kontakt

für betroffene Geschäftsleute

0241 181-1441

david.lulley@stawag.de

Archäologie

Sprechende Knochen: Archäologen haben bei unseren Tiefbauarbeiten im Hof im Jahr 2015 einen besonderen Fund gemacht: Sie entdeckten bei ihren Grabungen menschliche Knochen. 

Was die gefundenen Knochen uns heute noch verraten können und wie Archäologen ihnen ihre Geheimnisse entlocken, zeigte die Sonderausstellung „Sprechende Knochen“ im Centre Charlemagne. Im Mittelpunkt standen die Skelette, die hier erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert wurden. Mit Hilfe neuester Augmented Reality-Technologie konnten die Besucher die Knochen von Nahem erkunden. 

Augmented Reality im Hof

Die faszinierende Technik der Augmented Reality haben wir gemeinsam mit der Stadt Aachen und der Agentur Domeniceau noch einmal aufgegriffen und auf unsere Baustellenzäune im Hof gebracht. Besucher konnten auch am Fundort per Smartphone oder Tablet und der kostenlosen App „Sprechende Knochen“ die Skelette virtuell auferstehen lassen. Zudem führte unser Baustellenmaskottchen Emil Erdmann in „Emils Buddelecke“ die Kinder durch die spannende Geschichte der Archäologie.  

Fragen und Antworten

Warum gibt es in Aachen so viele Baustellen? Und wie informiert die STAWAG die Bürger darüber? Antworten auf diesen und andere Fragen rund um unsere Baumaßnahmen finden Sie hier.

Warum gibt es in Aachen so viele Baustellen der STAWAG?

Wir sind ständig dabei, unsere Leitungen für Strom, Gas, Fernwärme, Trinkwasser und Abwasser sowie ggf. Straßenbeleuchtung und Telekommunikation in Aachen zu erneuern bzw. auszubauen. Notwendig sind diese Maßnahmen, um die Ver- und Entsorgung für alle Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen. Teile unserer Leitungen sind schon einige Jahrzehnte alt und müssen ersetzt werden. An anderen Stellen erweitern wir unser Netz, so zum Beispiel bei der Fernwärme.

Warum sieht es manchmal so aus, als werde gar nicht gearbeitet?

Bei manchen Tätigkeiten entsteht der Eindruck, als ruhe die Baustelle. Dies ist jedoch nicht der Fall, vielmehr werden dann beispielsweise Dichtigkeitsmessungen oder andere Aktivitäten durchgeführt, die an der Oberfläche nicht sichtbar sind.

Warum kommt es vor, dass Sie die Straße zweimal aufreißen?

Bei unseren Baumaßnahmen ist es in der Regel erforderlich, dass wir erst die neue Leitung komplett legen und anschließend alle Hausanschlüsse von der alten Leitung auf die neue umlegen. Dies ist nötig, um alle Haushalte durchgängig zu versorgen bzw. die Entsorgung sicherzustellen. Für diese Hausanschlüsse müssen in Bereichen, in denen der Graben zur Leitungsverlegung bereits geschlossen wurde, nochmals sogenannte Kopflöcher geöffnet werden.

Wie informieren Sie die Betroffenen?

Kurz vor Beginn einer Baumaßnahme informieren wir im betroffenen Bereich alle Anwohner schriftlich mit einer Wurfsendung in die Briefkästen (die so genannten Buddelbriefe). Über umfangreichere Baumaßnahmen oder solche, bei denen mit größeren Beeinträchtigungen zu rechnen ist, wird zudem meistens in der Aachener Tagespresse berichtet. Mehr Informationen, welche Baumaßnahmen wir gerade durchführen, finden Sie außerdem unter www.stawagbaut.de.