Meine Stawag
Anmelden im Online-Service
Passwort vergessen Neu registrieren
Unterrichtseinheit

Strom im Haushalt

InhalteTelefonStandortNachricht
Seiteninhalte

Unser Kundenservice

0241 181-1222

Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 18 Uhr 

Unser Kundenzentrum

Lombardenstraße 12-22

52070 Aachen

Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 18 Uhr

Nachricht schreiben

Newsletter

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie besondere Informationen und Angebote!

Anhand eines eigens für den Unterricht konzipierten Lernhauses nehmen Schülerinnen und Schüler selbstständig haushaltsübliche Schaltungen vor.

  • Ein-/Aus-Schaltung
  • UND-Schaltung
  • ODER-Schaltung
  • Wechsel-Schaltung

Das Lernhaus

Ein Lernhaus besteht aus drei Bereichen:

  • Keller: Dort befinden sich wie im richtigen Haus die Stromquelle und die Sicherung.
  • Wohnung: Dort nehmen Schülerinnen und Schüler vier elektrische Schaltungen vor, und zwar solche, wie sie bei uns allen zu Hause vorkommen. Dazu haben wir mehrere Praxisbeispiele zusammengestellt, d. h. wir haben vier typische Haushaltssituationen beschrieben. Danach erledigen die Schülerinnen und Schüler entsprechende Arbeitsaufträge.
  • Dachgeschoss: Dort geht es um das Thema Solarenergie. Schülerinnen und Schüler müssen Solarzellen miteinander verschalten – und zwar so, dass mit dem erzeugten Solarstrom Lampen zum Leuchten gebracht werden. Außerdem experimentieren sie mit Blick auf Speicherung von Solarenergie und sammeln Erfahrungen, wie sich Solarstrom nutzen lässt.

Zu jedem Lernhaus gehören auch Arbeitskacheln, die den Namen der vorzunehmenden Schaltung und die Steckvorrichtungen umfassen sowie das Design eines Praxisbeispiels aus dem Haushalt, ein Sortiment von Bauteilen, Kontrollkacheln mit den entsprechenden Lösungen und ein Schülerarbeitsheft mit Beispielen, Skizzen, Lückentexten und Kontrollbögen. Insgesamt gibt es sieben Lernhäuser, so dass die Schülerinnen und Schüler in Vierer- und Fünfergruppen arbeiten können.

Diese Unterrichtsreihe ist in Zusammenarbeit mit Dr. Andreas Lux, Dr. Kai Frings und Michael Hengst entstandern, die allesamt Lehrer an der Gesamtschule Brand sind.

Wer Interesse an diesem Konzept hat, sollte sich frühzeitig zur Teilnahme anmelden.

Wegen der breiten Palette der zu vermittelnden physikalischen Themen verbleiben die Lernhäuser mehrere Wochen in der Schule. Um die Handhabung der Lernhäuser – vor allem Logistik, Technik und Zeitrahmen – ausreichend kennenzulernen, ist eine Einweisung von etwa eineinhalb Stunden erforderlich. Den zwei Schulstunden umfassenden Projektstart gestalten wir. Dabei beginnt die Einführung in das Thema "Elektrizität im Haushalt" mit der Frage: Woher kommt der Strom? Und: Wie kommt der Strom in Euer Haus?

top